Was geht ab ?
Was geht ab ?
Willkommen im Tierschutzverein Oberhavel e.V.
Willkommen im Tierschutzverein Oberhavel e.V.

Was gibt es Neues:

17.11.2017...Für Caruso war das kein so schöner Tag. Wir freuten uns, dass er am 12.11.2017 umziehen konnte und waren  mehr als sprachlos, als er uns dann am Freitag, den 17.11.2017 wieder zurückgebracht wurde. Caruso ist gerade 5 Monate jung, hat die Tötungsstation in Rumänien schon kennengelernt, wurde nach Deutschland ins Tierheim gebracht. Die kleine Seele hat schon einiges erlebt...deswegen macht es uns dann so traurig, wenn dann nach so kurzer Zeit die Lebensumstände auf einmal nicht mehr passen. Wir wissen, dass sich oftmals im Leben Dinge ergeben, die man nicht beeinflussen kann, aber es gibt genug Möglichkeiten,  trotzdem weiter für ein Lebewesen  die Verantwortung zu tragen. Es geht nicht darum, dass der Hund ja schnell wieder ein neues Zuhause finden wird. Es geht darum, dass diese kleine Seele leidet und das tut weh. Daher immer wieder unsere Bitte: die Anschaffung eines Mitgeschöpfes muss gut überlegt sein und meistens finden sich auch bei Veränderungen der Lebensumstände auch genug andere Möglichkeiten, wodurch ein Tierheimaufenthalt des angeschafften Haustieres vermieden werden kann. Wir hoffen jedenfalls, dass Caruso ganz schnell ein liebevolles Zuhause findet, wodurch er seine bisher gemachten Erfahrungen vergisst. Wir drücken ihm jedenfalls ganz doll die Daumen. 

07.11.2017: Vielen Dank an alle Spender des OBI-Marktes in Zehdenick! Wir und unsere Schützlinge haben sich sehr über die vielen Futterspenden gefreut. Gerade zum Ende des Jahres wird es auf dem Konto immer weniger... aber die Futtermengen bleiben, die gefüttert werden müssen, damit es unseren Schützlingen gut geht. DANKE daher alle, die uns unterstützen. 

02.11.2017: Und auch Püppi konnte umziehen. Wir wünschen allen eine tolle Zeit! 

02.11.2017: Und auch der kleine Bugatti konnte ein Herz erobern und ist umgezogen. Wir wünschen allen eine schöne gemeinsame Zeit. 

30.10.2017: Es haben uns mal wieder einige unserer Schützlinge verlassen. Leo, Suse, Chaya und Carlos haben ihre Sachen gepackt. Wir freuen uns sehr und wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden. 

26.10.2017: Anka wollte Aaron nicht lange alleine lassen, dort, wo er ist. Kurz nach Aaron Tod verweigerte Anka das Futter und sie konnte kaum noch aufstehen. Eine Blutuntersuchung ergab, dass sie wohl einen Lebertumor haben muss. Trotz Cortison ging dann aber alles ganz schnell. Anka bekam in der Gesäugeleiste explosionartig Tumore, die in den gesamten Körper streuten. Wir konnten ihr dann nur noch einen letzten Dienst erweisen und sie von ihren Schmerzen erlösen. Jetzt sind Mama und Sohn wieder vereint und können gemeinsam, wo auch immer sie gerade sind, Unfug machen. Dein freundliches und liebevolles Wesen wird uns immer in Erinnerung und im Herzen bleiben. Mach es gut, tapfere Maus! R.I.P. 

25.10.2017: ...und dann gab es am Wochenende auch noch Geschenke für Malia von ihren zukünftigen Frauchen und Herrchen und auch noch für unsere weiteren Schützlinge. Wir haben uns riesig gefreut und sagen..DANKE! 

25.10.2017: Das war ja mal eine nette Überraschung am Wochenende...denn uns wurde eine Küche gespendet. Das war mal eine richtige Überraschung. Vielen, vielen Dank! 

25.10.2017: Das war ein turbuelentes Wochenende.....Ajani (Mischling), Benni (Labrador-Mix) und der Waldkater Monti durften bereits umziehen. Caruso, Malia und Chaya ziehen in den nächsten Tagen um. Wir freuen uns sehr und wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden. 

23.10.2017: Licht und Schatten liegen - leider -  nah beieinander. Für Aaron gab es leider nicht nur Sonnenseiten auf dieser Erde. Vor dem Tierheim wurde er zusammen mit seiner Mutter Anka angebunden und kam so zu uns. Wir freuten uns sehr, als wir die beiden vermitteln konnten. Aber die Freude sollte nicht lange andauern, denn aufgrund eines schweren Beißvorfalls mit einem anderen Hund, wurden beide wieder bei uns im Tierheim abgegeben. Menschen gegenüber war  Aaron alles andere als aggressiv. Im Gegenteil: eher wie ein Lamm. Ständig suchte er den Kontakt und die Streicheleinheiten beim Menschen. Er freute sich über jede Waldrunde  und war immer voller Begeisterung für Ballspiele zu haben. Ein Hund, den man sich eigentlich nur wünschen kann. Falsch gemacht hat Aaron nichts, denn Hunde werden nicht so geboren, sie werden leider dazu gemacht, wenn sie nicht ausreichend sozialisiert werden und nicht ausreichend Kontakt mit anderen Hunden haben. Aber in all den Jahren hat er uns immer wieder gezeigt, was er für ein toller und freundlicher Hund ist, der einfach Liebe und Zuwendung wollte. Nun kam der Tag, an dem wir Aaron, aufgrund seiner schweren Krebserkrankung, nur noch diesen einen Dienst erweisen konnten. In Gegenwart seiner Mutter Anka ist er friedlich eingeschlafen und über die Regenbogenbrücke gegangen, nun endlich befreit von allen Schmerzen. Aaron, dein Aufenthalt hier auf der Erde hat Abdrücke in unseren Herzen hinterlassen, die nie verblassen werden. R.I.P., mach's gut Aaron, du großer Kämpfer!

20.10.2017: Bitte nicht nachahmen! Kleine Katzenkunde! Hier zeigt unsere Fundkatze Silvie deutlich, dass sie mit dem bevorstehenden Tierarztbesuch nicht einverstanden ist. Dazu hat sich Silvie in Houdini verwandelt. Silvie beherrscht nämlich den Trick, sich selbst aus der Katzenbox befreien zu können, indem sie die Hebel an den Seiten mit ihrer Pfote umlegt. Unsere Mitarbeiterin wurde selbstverständlich verwarnt, da sie  hier natürlich nicht die Vorschriften der StVO eingehalten hat, denn die Katze hätte angeschnallt werden müssen. :) Aber es sind alle heil und wohlbehalten beim Tierarzt angekommen. Aber - wie man sieht: eine Katze lässt halt nicht alles mit sich machen! 

20.10.2017: Und auch diese beiden Racker konnten umziehen und können jetzt woanders herumtoben... wir freuen uns sehr und wünschen allen viel Spaß und gute Nerven!

20.10.2017: So geschafft! Das war jede der dritte im Bunde von unseren Flaschenkindern, der nun umziehen durfte. Wir hoffen, dass damit das Flaschenbabys für dieses Jahre erledigt ist und wir wieder einen normalen Schlafrhythmus bekommen. Wir sind sehr glücklich darüber, dass es alle drei Babys geschafft haben und wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden. Vielen Dank an unsere Pflegemami, Frau Jutta Lange, die uns es durch ihre Hilfe und Unterstützung ermöglicht hat, dass wir mal durchatmen und auch für ein paar Tage Urlaub machen konnten. Vielen, vielen Dank dafür! 

20.10.2017: Manche schaffen es noch nicht einmal auf unsere Internetseite, weil sie gleich wieder ein neues Zuhause finden. Leo war gerade 4 Tage bei uns und konnte dann wieder umziehen. Was allerdings auch verständlich ist, weil Leo's Aufgabe war, den ganzen Tag mit voller Hingabe zu schmusen. Wir wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden. 

15.10.2017: So sehen unsere Kaffeepausen aus...! So viel Zeit muss sein! Gekuschelt wird von uns natürlich immer gerne...da wir aber nicht für alle unsere Schützlinge die entsprechende Zeit haben, suchen wir dringend Verstärkung für unsere Schützlinge entweder als Kuschel- und Streichelpaten oder als endgültiges Personal für Zuhause. 

07.10.2017: Tabsi hatte richtiges Glück...denn immerhin hat sie nun schon 12 Jahren auf dem "Buckel" und wir dachten nicht, dass sie so schnell wieder unser Tierheim verlassen wird. Aber es gibt halt - Gott sei Dank - immer wieder tolle Tierfreunde, die sich ganz bewusst für ältere Tiere entschieden. Vielen Dank dafür! Wir wünschen allen viele tolle gemeinsame Stunden. 

02.10.2017: Na ja und unser Fundhund Obelix dachte sich, was die Ennox und Balou können, kann ich auch schon lange und zog gleich nach Bayern um. Das war dann mal ein erfolgreiches Wochenende. Allen alles Gute! 

02.10.2017: Tinka war der Meinung, was die Hunde können, können die Katzen auch, suchte sich neues Personal und zog aus. 

02.10.2017: Was Ennox kann, kann Balou schon lange, und zog auch um. Wir wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden. 

02.102017: Ennox durfte umziehen und hat nun einen neuen Wirkungskreis. Wir freuen uns sehr für ihn und wünschen allen eine schöne gemeinsame Zeit. 

15.09.2017: Das wird leider auch kein Happy-End geben..denn unserer Aaron hat Lymphdrüsenkrebs. Erst die erfolgreiche OP an der hinteren Pfote und die positive Nachricht, dass der Tumor gutartig ist. Aber die Freude war nur von kurzer Dauer, als wir eine Tumorbildung im Schlundbereich feststellen mussten. Leider ist es Krebs..und nur noch eine Zeitfrage...

14.09.2017: Trauriger Rekord: Bonny hatte nur für 24 Stunden ein neues Zuhause... dann wurde sie wieder zurückgebracht, da die neuen Besitzer mit ihr wohl überfordert waren. Bonny ist eine freundliche und aufgrund ihres Alters von 6 Monaten natürlich auch eine lebhafte Hündin. Das jedenfalls hat sie nicht verdient und wir wünschten, wir hätten ihr das ersparen können. Denn ist Erlebnis ist für jedes Tier ein schmerzhaftes, wenn es in eine neue Umgebung kommt und dann doch wieder im Tierheim landet. Deswegen sollte sich jeder, der sich ein Tier anschaffen möchte, wirklich alle Vor- und auch Nachteile durchdenken, damit dem Tier eine "Rückgabe" erspart bleibt. Wir hoffen jetzt jedenfalls ganz doll, dass Bonny ein tolles neues und liebevolles Zuhause findet und drücken dafür ganz doll unsere Daumen! 

14.09.2017: Das sind nun unsere ersten Babys in dieser Saison gewesen. Mit 25 g wurden sie gefunden. Von insgesamt vier Babys haben leider nur 2 überlebt. Aber diese beiden haben sich mittlerweile super entwickelt und gehen jetzt stramm auf die 200 g zu. Wenn es so weiter geht, können sie den Winter eventuell schon in Freiheit verbringen, aber das ist noch nicht sicher. 

14.09.2017: Mit geschlossenen Augen und rd. 40 g kamen sie an unserem Sommerfest ins Tierheim. Nun können sie seit kurzem schon alleine essen und sind wohlauf. Auf jeden Fall sind die Nächte jetzt wieder ruhiger - Gott sei Dank. 

06.09.017: Sehnsüchtig stand er immer an der Tür und wollte in ein eigenes Zuhause. Jetzt konnte Dicker endlich in ein neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns sehr und wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden. 

03.09.2017: Unser Sommerfest 2017 brachte uns viele, viele Spenden.... 

Es kamen so viele Tierfreunde und brachten uns viele, viele Spenden. Wir waren überwältigt, wie viele Tierfreunde uns zur Seite stehen und unsere Schützlinge unterstützen. Danke, danke an Alle, die uns mit ihren Spenden helfen. Und auch die Fa. Pansenkönig hat uns nicht vergessen. Rd. 60 kg Fleisch, Trockenkauartikel, Hundekörbe, Hunde- und Katzenzubehör wurden uns als Spenden neben einer Geldspende übergeben. Dickes Dankeschön dafür an die Fa. Pansenkönig! Danke auch für die Förderung in Höhe von 300,00 der Partei - Die LINKE - für unser Sommerfest. Das Geld konnten wir sehr gut gebrauchen. 

aber auch ganz viel Spaß, tolle Gespräche und vor allem tolle Musik und eine wahnsinnig tolle Stimmung! Wir danken an der Stelle nochmals den Musikern der Band: The Jukeboys, dass sie uns mit ihrer Gage so entgegenkommen. Schön waren auch die Begegnungen mit unseren Ehemaligen und in ihren Augen sehen zu können, wie glücklich sie jetzt in ihrem neuen Zuhause sind. Danke an all unsere fleißigen Helfern, die das ganze Fest gestemmt haben und so sind engagiert sind. Wir fanden es wirklich wunderschön und freuen uns auf das nächste Fest 2018. Die Band ist schon gebucht! Für den 02.09.2018! Am besten jetzt schon eintragen! 

03.09.2017: Diese kleinen Racker sind auch zum Sommerfest bei uns gelandet. Die Augen noch alle zu, wurden sie ohne Mama gefunden. Die Mama selbst kam nicht mehr zum Nest zurück. Da die Kleinen schon langsam auskühlten, wurden sie dann zu uns ins Tierheim gebracht. Und jetzt heißt es wieder: alle drei Stunden Aufzuchtsmilch. 

01.09.2017: Camilla, unsere grau-silberfarbene Schönheit durfte heute umziehen. Wir wünschen allen eine schöne Zeit! 

01.09.2017: Auch unsere Igelbabys haben sich nun schon auf 100 g hochgearbeitet. Aber was viel schöner ist, sie haben heute das erste Mal ganz alleine gegessen...Auch diese kleinen Stacheltiger sind nun über den Berg...wir sind jedenfalls total happy, dass sie es geschafft haben, obwohl sie erst max. 2 - 3 Tage alt waren und noch geschlossene Augen hatten. Im August/September werden die Igelbabys in der Regel geboren. Wer also solche kleinen Würmer findet, bitte unverzüglich auf eine Wärmequelle (Wärmflasche oder Körnerkissen) legen. Die Kleinen können ihre Körpertemperatur nicht halten und unterkühlen ganz schnell und sind dann leider oft nicht mehr zu retten. Wer einen kranken/verletzten Igel oder Igelbabys findet, sollte sich auf jeden Fall an eine Igelstation etc. wenden. Wir betreiben eine Igelstation bei uns im Tierheim Tornow, Blumenower Straße 3, 16798 Fürstenberg, TEL: 033080/40808 und helfen im Notfall gerne. Denn helfen allein hilft leider nicht immer..es muss auch die richtige Hilfe sein - gerade bei Igelbabys!

24.08.2017: Bei diesen Umzügen sind offensichtlich sowohl die Vierbeiner als auch die Zweibeiner happy. Bei Rambo freuen wir uns schon sehr über die Nachkontrolle, die wir dann gerne persönlich machen würden...direkt am Bodensee!

21.08.2017: Wir sind total happy! Unsere Kitty litt besonders unter dem Tod ihres Halters und dann kam sie auch nicht mit der Tierheimsituation zurecht. Umso mehr freuten wir uns, dass sie jetzt ein so schönes Zuhause gefunden hat. Wir wünschen allen alles Gute

20.082017: Unsere kleinsten Jüngsten durften bereits schon umziehen. Wir freuen uns sehr für die kleinen Mäuse und wünschen allen eine schöne Zeit. 

19.08.2017: Fernsehen ist out! Das ist unsere Nachtbeschäftigung. Gerade 29 g hatten die Igelbabys, als sie unterkühlt ohne Mama bei uns ankamen. Mittlerweile bringen sie schon stolze 48 g auf die Waage. Und auch die Katzenbabys haben es ohne Mama nicht ganz so leicht, aber sie kämpfen ganz tapfer und nehmen auch von Tag zu Tag zu. Die Nächte sind jetzt nicht ganz so voller Schlaf, aber dafür verzichtet man ja gerne darauf! 

Doggie Fun Walk am 17.09.2017 in Schmachtenhagen für Hunde ohne Schutz e.V. & Tierschutzverein Oberhavel e.V.! Bei Sonnenschein ging es los - zwei Teams von uns - dem Tierschutzverein Oberhavel e.V. - waren auch dabei. Unter dem Motto "Gemeinsam lässt sich mehr erreichen!" lud die Veranstalterin Sabrina Loos ein. 10,00 EUR waren Startgebühr, wovon 5,00 EUR als Spende für die Vereine Hunde ohne Schutz e.V. & Tierschutzverein Oberhavel e.V. eingesetzt wurden. Unsere Tierheimhunde - ET und Suse -  waren jedenfalls mit voller Begeisterung dabei, meisterten die Aufgaben bravourös, und schliefen am Abend völlig entspannt und zufrieden in ihren Hundezimmern. Aber damit nicht genug: insgesamt wurden uns von der Veranstalterin 250,00 EUR Spende, die durch diesen Doggie Fun Walk, zusammengekommen sind, überwiesen. Aber auch der Hundesportverein Kremmen/Schwante 1979 e.V., vertreten durch die 1. Vorsitzende Astrid Braun, hat an unsere Schützlinge gedacht und uns zusätzlich einen großen Eimer voller Leckereien überreicht. Vielen, vielen Dank für diese tollen Spenden, insbesondere für die 250,00 EUR, die wir wirklich sehr gut für den Einkauf von Futter gebrauchen können. Danke auch an Jenny und Sarah, die mit unseren Hunden, teilgenommen haben und danke, an Alle, die uns mit ihrer Teilnahme unterstützt haben!

 

11.08.2017: Das hat leider nicht geklappt... Benni kam leider wieder zurück. Nun suchen wir für ihn wieder ein neues liebevolles Zuhause. Benni braucht ein großes Grundstück und Menschen, die schon etwas Hundeerfahrung haben. 

03.08.2017: Endlich durften Chaska und Benni in ihr neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns, dass die beiden nun den restlichen Sommer (falls es noch einer wird) in ihrem eigenen Zuhause verbringen können. Danke an die neuen Besitzer, dass sie sich für einen Tierheimhund entschieden haben. Wir denken bzw. wissen, dass sie es keinesfalls bereuen werden. Wir wünschen viele tolle gemeinsame Stunden. 

18.07.2017: RBB Sommergarten live...wir waren mit unseren Schützlingen dabei. Wie immer tolle Menschen vor Ort, insbesondere natürlich Andrea Sahlmen, Attila Weidemann und das ganze RBB Team, und eine tolle Atmosphäre. Danke, dass wir bei euch sein durften! Das alles kann man unter httpp://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/Tiervermittlung/rbb-Fernsehen/Video?bcastld=3822084&documentld=44505078.

13.07.2017: Unsere Jüngsten haben die Sachen gepackt und sind umgezogen. Samba und Samira sind dann schon mal los.... Wir freuen uns und wünschen allen alles Gute!

13.07.2017: Samira hat es bei uns nicht mehr gefallen und ist einfach umgezogen. Wir freuen uns natürlich sehr. Sie hat sich auch schon mit Bild und Text gemeldet: "Halli, hallo, hier ist Samira. Wollte mich mal melden, wie von meinen Hundeeltern versprochen. Mein erstes Wochenende bei ihnen verlief schon ganz gut. Habe meine neue Umgebung schon erkundet. Nicht nur in der Wohnung, sondern auch außerhalb. Ich gehe auch schon an der Leine und hab schon eine Menge Kumpels in der Nachbarschaft begrüßt. Essen und Trinken schmeckt. Gassirunden müssen noch "angepasst" werden." Wir verstehen natürlich vollkommen, dass Samira uns dafür verlassen hat. Wir wünschen allen viele schöne gemeinsame Stunden.

5.7. & 21.05.2017:

05.07.2017: Mach es gut, unser starkes Mädchen! Wir haben letzte Woche Cinta nun auf die Reise nach Hause entlassen...auch wenn sie bis zum Ende Kraft und Stärke gezeigt hat und sich nicht von ihren Krankheiten unterkriegen lassen wollte, hat sie doch mit stolzen 18 Jahren ihren Frieden verdient. Es tut immer weh, wenn wir einen unserer Schützlinge gehen lassen müssen. Froh sind wir, dass sie nach ihrer Sicherstellung durch des Veterinäramt noch schöne Jahre mit ihrem Hundekumpel "Paule" verbringen konnte und auch Liebe und Zuwendung durch Menschen erfahren hat.  In unserem Herzen bleibst du für immer... mach es gut, tapfere Cinta! 

21.05.2017 Noch einmal "Auf Wiedersehen" sagen...

so langsam geht Cinta mit kleinen Schritten der Regenbogenbrücke entgegen..leider macht der 18jährigen Dalmatinerhündin doch langsam das Alter zu schaffen. Auch ihr Krebs tut einiges dazu. Aber so lange sie noch kräftig ihre Hundenachbarn verbellt und diese ärgert, ist noch genügend Lebensenergie und -wille da. Ihr Pate, der Bundestagsabgeordnete DER LINKEN, Herr Petzold, hat sie zu unserem Frühlingsfest besucht. Ob sie zu unserem Sommerfest am 03.09.2017  noch unter uns weilt, ist leider ungewiss. An dieser Stelle ein Dankeschön an Herrn Petzold, der uns mit seiner Patenschaft und monatlichen Zahlungen bezüglich der medizinischen Kosten für Cinta sehr unterstützt und sich darüber hinaus aber auch sehr für unser Tierheim und unsere Probleme interessiert und sich auch wirklich darum kümmert. Er bemüht sich, entsprechende tatsächliche Abhilfe zu schaffen, ohne dass es dabei nur bei Worten bleibt. DANKE dafür Herr Petzold! 

27.06.2017: Schnuppe durfte auch umziehen..nun stellt der kleine Quirl woanders alles auf den Kopf. Wir wünschen viele gemeinsame Stunden. 

26.06.2017: Samantha ist umgezogen... wir wünschen Allen schöne gemeinsame Stunden.

23.06.2017: Auch Bekky durfte umziehen und hat jetzt eigenes 24-Stunden-Personal. Wir freuen uns sehr und hoffen, dass alle schöne gemeinsame Stunden haben.

Kleiner Fehler : nicht Samira, die kleine braune Hündin, wurde vermittelt, sondern Shirley. Samira sucht also noch ein liebevolles Zuhause!

05.06.2017: Diese drei Mädels hatten Glück und durften Pfingsten in ihrem neuen Zuhause verbringen. Wir hoffen, dass die kleinen Energiebündel sich anständig benehmen und wünschen allen eine schöne Zeit und viel Spaß! 

27.05.2017: Es ist wirklich kaum zu fassen! Ein weiteres supergroßes Wunder ist geschehen....

unser Arras (früher Schnappi genannt), geb. 1999,  konnte umziehen und lebt jetzt auf einem großen Grundstück mit Familienanschluss. Es kann sich keiner vorstellen, wie sehr wir uns freuen. Denn Arras hat es mehr als verdient. 2011 wurde er sichergestellt, jahrelang hat er ohne Menschenkontakt in einem Verschlag gelebt. Als er zu uns kam, mochte er keine Menschen. Er hatte uns im wahrsten Sinne des Wortes zum Fressen gern. Erst über die Jahre - nach und nach - wurde er etwas ruhiger. Aber immer wieder gab es Ansätze, uns beißen zu wollen. Zu diesem Zeitpunkt litt Arras immer wieder unter eitrigen Geschwüren, die wir zwar vom Tierarzt operativ entfernen ließen, die dann aber immer wieder woanders herauskamen. Da wir die Ursache von diesen Geschwüren wissen wollten, ließen wir  ein MRT von Arras machen. Dabei stellte sich dann heraus, dass sich ein Fremdkörper in seinem Bauchraum befand. Arras wurde gleich 4 Stunden operiert und es stellte sich heraus, dass er ein abgebrochenes Holzstück von einer Forke etc. im Bauchraum hatte und es dadurch immer wieder zu diesen Eiterherden kam. Danke an der Stelle auch noch einmal an die Spender, die die OP für Arras bezahlten. Nach der OP konnte bei Arras noch einmal eine deutliche positive Verhaltensänderung festgestellt werden und von da an ging es wirklich nur noch positiv mit Arras weiter. Er hatte eine ganz besonders liebe Gassigängerin, die sich sehr rührend um Arras kümmerte. Und auf das Ergebnis kann sie auch sehr stolz sein, denn durch ihre Zuwendung und Liebe hat es Arras nun in ein neues Zuhause geschafft. Wir sind überglücklich und spätestens ab heute wissen wir : es gibt sie immer wieder .... diese Wunder.... DANKE an die neuen Besitzer, die sich bewusst für einen älteren Hund entschieden haben! 

25.05.2017: Heute ist wirklich ein großes Wunder geschehen! Unser American-Bulldog-Mix, Apollo, 8 Jahre mittlerweile, durfte uns endlich verlassen. Da Apollo kein einfacher Hund ist und nur unter bestimmten Voraussetzungen vermittelbar war, hatten wir kaum Hoffnung, dass sich da noch jemand findet. Aber bekanntermaßen soll man ja die Hoffnung nie aufgeben. Und dann ist einfach passiert: das Wunder! Wir hoffen nun für Apollo, dass das sein endgültig letztes Zuhause ist und drücken ganz doll die Daumen. Dickes DANKE an den neuen Besitzer, dass er sich in unseren Apollo verliebt hat und sich seiner annimmt. DANKE! 

22.05.2017: Louis durfte endlich umziehen.. verstanden haben wir es nicht, dass sich in den vergangenen Monaten kaum jemand für Louis interessierte. Aber nun hat es endlich geklappt, dass der unser Louis, der aufgrund seiner Ängstlichkeit anfangs immer etwas Startschwierigkeiten hat, endlich ein neues Zuhause hat. Wir hoffen, dass wir ihn nur noch als Besucher wiedersehen werden. Wir wünschen allen alles Gute und viele schöne gemeinsame Stunden! 

21.05.2017: Danke, es war so schön...

mit all den lieben Tierfreunden, die uns unzählige Spenden und vor allem aber auch gute Laune mitbrachten. Der Wettergott hatte es gut mit uns gemeint. Auch einige unserer Schützlinge konnten sich von ihrer besten Seite zeigen, insbesondere unsere Chaska, 4 Jahre, Schäferhund-Mix, gab bei ihrer Vorführungerst einmal eine kleine Wassereinlage. Wir hatten auch prominenten Besuch: es kamen Herr Petzold, MdB, DIE LINKE, der Bürgermeister der Stadt Fürstenberg, Herr Philipp, der Bürgermeister der Stadt Zehdenick, Herr Dahlenburg, und auch die Leiterin des Ordnungsamtes der Stadt Fürstenberg, Frau Wunderlich. Es gab mit unseren prominenten Besuchern auch intensive Gespräche, insbesonere über die mangelnde Bereitschaft des Landkreises, den Tierschutz bzw. die Tierschutzarbeit finanziell zu unterstützen. Aber auch die Einführung einer KatzenschutzVO stand mal wieder auf der Liste. Wir hoffen, dass die Notwendigkeit unserer Arbeit und die damit verbundenen Kosten auch von dem Landrat/Kreistagsabgeordneten wahrgenommen und mit getragen werden. Wir werden jedenfalls nicht aufhören, uns dafür einzusetzen. Alles in allem war es ein wunderschönes Fest. Wie immer haben wir uns sehr über unsere "Ehemaligen" gefreut. Ein dickes Dankeschön an alle fleißigen Helfer, ohne die eine deratige Veranstaltung gar nicht möglich wäre und auch an unserer Karin M. für die tolle Tombola mit ihren Preisen, die wie immer die zahlreichen Besucher wie ein Magnet anzog. Vielen, vielen Dank an alle Spender, die uns Futter und auch Geld spendeten. Wir freuen uns schon alle auf unser Sommerfest am 03.09.2017 mit der legendären Band "The Jukeboys"! 

Neues vom Tierschutzshop! Da sind wir aber gespannt, wie viele Spenden zusammengekommen sind. Wir werden in Kürze berichten. 

Auch dieses Wochenende hatten einige unserer Schützlinge Umzugstress...!

Was uns am meisten natürlich freut, dass unsere Senioren - Dori und Mobby -, die beide blind sind, ein neues Zuhause gefunden haben. Ganz bewusst haben sich die neuen Besitzer für alte Hunde mit Handicaps entschieden. Vielen Dank dafür und wir wünschen allen eine schöne gemeinsame Zeit! 

25.04.2017: Da hatten jetzt aber einige unserer Schützlinge Glück und haben ein neues Zuhause gefunden. Besonders freuen wir uns, dass sich die neuen Besitzer gezielt für Tierheimhunde entschieden haben. Insbesondere für die doch sehr ängstliche Hündin haben wir uns besonders gefreut, dass sich die neue Besitzerin von Jade's Angst nicht zurückschrecken ließ. Wie wir auch schon gehört haben, macht sie mittlerweile gute Fortschritte. Wir wünschen allen alles Gute und viele schöne gemeinsame Stunden. 

29.03.2017: Das war ein Frühjahrsputz!

Mit fünf Mann rückten Herr Sebastian Morgner mit seiner Crew von der MAZ im Tierheim Tornow und fingen gleich tatkräftig mit den Arbeiten an. Neben Streichen der Zwingerwände, Auffüllen der Hausumrandung mit Kies mussten auch noch Rasenkantensteine für die Umrandung gesetzt werden. Obwohl dies für unsere fleißigen Helfer Premiere war, haben sie die Arbeiten mit Bravour gemeistert. Es hat allen - trotz der vielen Arbeit - Spaß gemacht (hoffen wir doch!). Solche Unterstützung können wir immer wieder gebrauchen! Danke an alle Helfer und danke, dass wir von der MAZ unterstützt wurden bzw. werden. 

25.03.2017: Ein neuer Vorstand wurde gewählt: Von links nach rechts: Frau Ellen Schütze, 1. Vorsitzende, Frau Dagmar Knauth, stellvertretende Vorsitzende, Frau Manuela Porsinger, Schatzmeisterin, Herr Rene Handke, Schriftführer. Dieser Vorstand wird nun die nächsten drei Jahre den Verein gesetzlich vertreten und die satzungsgemäßen Interessen verwirklichen. Als Beisitzerin wurde Frau Carola Hanke gewählt. Wir danken allen Mitglieder für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffen, dieses nicht zu enttäuschen. Weiter hoffen wir, dass uns unsere Mitglieder, Spender und alle Tierfreunde weiterhin so intensiv - wie in der Vergangenheit - unterstützen, damit hier vor Ort im Tierheim Tornow für in Not geratene Tiere weiterhin intensive und liebevolle Hilfe, Unterbringung und Versorgung geleistet werden kann. 

20.03.2017: Alle diese Schützlinge konnten am Wochenende umziehen. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Am meisten hat es uns gefreut, dass unser Senior Max mit seinen fast 15 Jahren noch ein neues liebevolles Zuhause gefunden hat. Wir danken allen lieben Tierfreunden ganz herzlich, dass sie sich für ein Tier aus dem Tierheim entschieden haben. Insbesondere ein ganz dickes Dankeschön an die neuen Besitzer von Max! So etwas kommt leider nicht so oft vor, umso mehr freut es uns für Max! Wir wünschen allen alles Gute und viele schöne gemeinsame Stunden. 

Unsere Berta durfte umziehen. Endlich hat die Schmusekönigin Berta eine neue Couch beziehen dürfen. Wir wünschen allen viele schöne gemeinsame Kuschelstunden. 

Wir haben auch noch einige Langohren im Tierheim, die auf ein neues Zuhause warten. Was aber vor der Anschaffung unbedingt beachtet werden sollte: 

1) Kaninchen wollen und sollen nicht alleine bleiben! Kein Kaninchen ist besser als ein Kaninchen. Die Einzelhaltung führt zu Verhaltensstörungen und ist tierschutzrelevant. 

2) Kaninchen möchten nicht mit Meerschweinchen zusammenleben. Sicherlich kommen sie - wenn sie es müssen - miteinander gut aus, aber sie sprechen eine völlig andere Sprachen und haben völlig unterschiedliche Verhaltensweisen, da die Meerschweinchen Nager sind und somit einer anderen Tierordnung als die Kaninchen angehören. 

3) Folge ist, dass immer wenigstens 2 Kaninchen angeschafft werden müssen, die einen Mindestauslauf von jeweils 2 qm, also ingesamt 4 qm benötigen. Die handelsüblichen Käfige sind definitiv zu klein, da Kaninchen sehr aktiv und lauffreudig sind. 

4) Kaninchen sind von Hause aus keine Kuscheltiere! Kaninchen lieben den sozialen Kontakt mit ihren Artgenossen und nicht zwingend mit dem Menschen. Ohne weitere "Zwangsmaßnahmen" nehmen sie nur bedingt Kontakt mit dem Menschen auf. Es ist sehr viel Zeit und Zuwendung notwendig, um eine enge Beziehung aufzubauen. 

5) Kaninchen reagieren als reine Fluchttiere mit großer Angst auf Lärm und schnellen Bewegungen. Kinder sollten daher bei der Anschaffung der Kaninchen älter sein und schon ein gewisses Verständnis haben. 

All das sollte vor der Anschaffung bedacht werden, denn kein Kaninchen möchte den Rest seines Lebens alleine in einem Käfig - oftmals ohne Auslauf - verbringen! Auch bei uns im Tierheim warten noch einige Langohren auf ein neues Zuhause. Natürlich gibt es diese nur im Doppelpack, falls nicht schon ein Kaninchen vorhanden ist. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an das Tierheim. 

Unser Findus hat sich jetzt eine neue Familie gesucht und gefunden. In kurzer Zeit hat er die Herzen erobert und kann nun hoffentlich, das, was ihm passiert ist, endgültig vergessen. Wir wünschen viele schöne gemeinsame Stunden und ganz viel Spaß miteinander! Danke an die neuen Besitzer, dass sie sich für einen Tierheimhund entschieden haben. 

14.03.2017 Vielen, vielen Dank an Pets Deli, Berlin! 

Einfach unglaublich! Nach der 1. Spende über rd. 250 kg Fleisch waren wir ja schon überglücklich. Jetzt sind wir mehr als sprachlos. Wir haben noch einmal eine Spende erhalten, und zwar über rd. 1 Tonne sehr qualitativ hochwertiges Fleisch für unsere Schützlinge, die uns sehr gerne beim Auspacken geholfen haben. Danke, danke, danke....für diese so großzügige Spende - natürlich auch im Namen unserer Schützlinge, die jetzt reines Luxus-Essen bekommen!

14.03.2017: So sieht es auch, wenn man Perosnal hat!

Während unsere fleißigen Gassigänger nach dem Toben auf der Wiese mit den Beiden noch ihr Zimmer schrubbten, haben die beiden erst einmal ein kleines Päuschen eingelegt, bis ihr Zimmer sauber war. 

08.03.2017: Tammy spielt jetzt woanders Fußball!

Wir hoffen, dass Tammy dort jetzt endlich sein verdientes liebevolles Zuhause auf Lebenszeit gefunden hat. Wir drücken jedenfalls ganz doll die Daumen, dass er sich in seinem neuen Zuhause wohlfühlt.

18.02.2017: Und auch an diesem Wochenende kamen einige Tierfreunde vorbei und brachten uns Futter- und Geldspenden. Vielen Dank auch an Herrn Hein, der für uns  in Neuruppin Spenden gesammelt hat. DANKE!

Ein ganzes Auto voller Spenden! Vielen, vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Eine Super-Spende von Pets Deli, Berlin! Wir waren völlig sprachlos, als uns von der Firma Pets Deli eine Futterspende von rd. 250 kg hochwertiges Fleisch zum Barfen angeboten wurden. Da wir gerade unsere Hunde, die unter Futtermittelallergien leiden, barfen, haben wir uns sehr über dieses großzügige Angebot gefreut. Heute haben wir nun rd. 250 kg hochwertiges Futter  für unsere Hunde - und auch Katzen - abgeholt. Wir - und auch unsere Schützlinge - sind sehr glücklich darüber. Beim Ausladen des Futters wurde dieses schon mal vorab von einigen Vierbeinern beäugt und beschnuppert! DANKE sagt das Tierschutzteam und seine Schützlinge! 

Wir haben nun im Büro Unterstützung bekommen. Gerade die Dienstpläne erfordern viel Kraft und Zeit. Sunny hat keine Mühe gescheut und sich gleich daran gemacht. Allerdings brauchte er zwischendurch immer mal wieder eine kleine Verschnaufpause. Aber die sei ihm ja gegönnt! Natürlich sucht Sunny auch noch eine eigene Couch, auf der er sich dann ausruhen kann. Wer hat noch ein Plätzchen frei?

Tolle Aktion von unseren Gassigängern! Da waren unsere Gassigänger mal wieder fleißige und erfolgreiche Spendensammler! Kurzerhand haben sie sich entschlossen, aufgrund der niedrigeren Temperaturen einen Spendenaufruf insbesondere für Decken und Handtücher zu starten. Wie man sieht, waren sie sehr erfolgreich. Neben Decken und Handtücher gab es auch Futterspenden. Vielen Dank für die tolle Aktion und vielen Dank an alle Spender, die uns unterstützt haben. 

Smile.amazon.de ist die Web-Adresse für Ihre Einkäufe bei Amazon, mit der Sie soziale Organisationen unterstützen. Mit jedem ihrer qualifizierten Einkäufe überweist Amazon 0,5% des Kaufpreises an die soziale Organisation Ihrer Wahl! Einfach smile.amazon.de anklicken, den Tierschutzverein Oberhavel e.V. einsetzen und los geht's. Wir hoffen, dass viele mitmachen und sind sehr auf das Ergebnis gespannt! DANKE!

Wilson hat ein neues Zuhause! Kaum zu glauben aber wahr. Trotz seines Alters, seiner Blind- und Taubheit hat Wilson nach überstandener Augen-OP ein neues liebevolles Zuhause gefunden. Dort wird er von morgens bis abends gehegt und gepflegt und mit seinen beiden weiteren artgenössischen Mitbewohnern kommt Wilson auch super zurecht! Vielen, vielen Dank an das neue Frauchen, dass sie sich ganz bewusst für unseres tapferes Kerlchen Wilson entschieden hat. Einen Lottogewinn hat man wahrscheinlich häufiger, als dass ein Hund wie Wilson auf seine alten Tage ein noch schönes und liebevolles Zuhause findet. Alles Gute, Wilson und vielen, vielen Dank an das Frauchen, dass sie Wilson diese Chance gibt! DANKE!

Ein tapferes Kerlchen...

ist unser Wilson. Kaum hatte er die OP hinter sich und war gerade wach, wollte er auch schon wieder fressen. Den Trichter findet er nicht so toll, aber das ist auch nur für eine geraume Zeit. Wir sind jedenfalls sehr froh, dass Wilson die OP trotz seines fortgeschrittenen Alters so gut überstanden hat. Ein dickes Dankeschön an Frau Dr. vet. Ingrid Allgoewer, Berlin Steglitz-Zehlendorf, die wirklich tolle Arbeit geleistet hat!

Wer erinnert sich noch an unseren "Kamikaze?"

Kamikaze kam vor rd. 1,5 Jahren zu uns in einem sehr lebensgefährlichen Zustand. Er war dem Tod näher als dem Leben. Er kämpfte tapfer um sein Leben und kaum, dass es ihm besser ging, schoss er uns wie ein Kamikaze entgegen und war einfach nicht mehr zu bändigen. Auch der Versuch in einer Pflegestelle,  ihn zu sozialisieren, musste abgebrochen werden. Anton, dort wurde er so getauft, war kein Stück kooperativ. Wir entschlossen uns daher, Anton bei uns als Freigänger leben zu lassen. Und siehe da: Anton hat sich um 180 Grad gewandelt. Er sucht nun den Kontakt zum Menschen und lässt sich gerne streicheln. Es steht nun einer Vermittlung in ein liebevolles Zuhause mit Freigang nichts Wege, allerdings möchte er als alleiniger Herrscher regieren.

 

Wir-haben-es-satt!

 

"Liebe Tierfreundinnen und

Tierfreunde,

während der letzten „Internationalen Grünen Woche“ im Januar 2016 waren 23.000 Menschen auf der Straße, um gemeinsam gegen Tierleid in Megaställen Dioxinskandale und Gentechnik im Essen zu protestieren.

 

Auch im Rahmen der „Internationalen Grünen Woche“ 2017 wollen wir wieder in Berlin ein Zeichen setzen.

 

Damit der Demonstrationszug noch größer und noch bunter wird, brauchen wir euch!

 

Seid dabei, wenn es am 21. Januar 2017 wieder heißt: „Wir haben Agrarindustrie satt!“

 

Für gesundes Essen, bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und fairen Handel!

 

Der Deutsche Tierschutzbund ist einer der Träger der Demonstration. Wir freuen uns, wenn uns viele unterstützen und von zahlreichen Tierschutzvereinen Vertreter dabei sein werden."

 

Es ist vor allem nach wie vor wichtig, dass wir den Tieren, die unendliche Qualen in den Massentierhaltungsanlagen erleiden müssen, unsere Stimme geben. Nur gemeinsam können wir diese Tierqual beenden!

 

Seid dabei am 21.01.2016 um 12.00 Uhr am Potsdamer Platz, wenn es heißt: Wir-haben-es-satt!

 

Wir sind jedenfalls dabei und hoffen auf zahlreiche Unterstützung vor Ort! 

 

 

09.01. 2017 : Das war ein sehr schöner Wochenanfang!

Eine riesige Spende der Fa. Fressnapf über zahlreiche Hundekissen erreichte uns heute über den Deutschen Tierschutzbund. Gerade für unsere Senioren ist das eine tolle Sache, denn jetzt haben sie es doch etwas weicher und bequemer. Dickes Dankeschön an die Fa. Fressnapf und den Deutschen Tierschutzbund! 

27.12.2016 Das war aber ein fleißiger Weihnachtsmann!

Über den fleißigen Weihnachtsmann haben sich aber alle Zwei- und Vierbeiner gefreut. Wilson konnte das Auspacken nicht schnell genug gehen und er half erst einmal mit, damit es schneller geht. Wir danken allen fleißigen "Weihnachtsmännern" für die vielen hilfreichen Spenden! DANKE!

23.12.2016 Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr!

Wünscht Ihnen von ganzen Herzen das Tierschutzteam Tornow!

Wir möchten uns bei allen Tierfreunden ganz herzlich für die tolle Unterstützung und Hilfe, vor allem auch für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr so viele hilfsbereite Menschen weiterhin an unserer Seite haben werden. 

Wir wünschen allen Zwei-und Vierbeinern ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest mit einigen Pausen zum Durchatmen und ein tolles gesundes Neues Jahr! 

Ihr Tierschutzteam Tornow 

Freitag, 16. Dezember 2016
Das war eine tolle Weihnachts-Shopping-Tour!

 

Vor rd. 4 Wochen trat eine junge Frau, Frau Jennifer R., an uns mit der Bitte heran, dass sie uns helfen möchte. Sie erklärte uns, dass sie so ein paar Mitglieder seien, die ganz bestimmte Tierschutzprojekte unterstützen, in dem sie Sachen über Facebook versteigern. Gesagt ..getan...und heute präsentierte sie uns das Ergebnis: 650,00 EUR kamen für das Tierheim Tornow zusammen. Zusammen mit Jennifer wurde heute bei Fressnapf in Oranienburg kräftig eingekauft. Eins ist sicher... wir sind gewappnet für die nächsten Katzenbabys: mit Aufzuchtsmilch und ganz viel Kitten-Futter. Aber auch unsere älteren und empfindlichen Hunden kann nun endlich mit Rinti-Futter etwas besser geholfen werden. Ein bisschen Spielzeug, ein Kratzbaum und auch zwei Sicherheits-geschirre kamen auch noch dazu. So macht shoppen wirklich Spaß! Ein ganz dickes großes Dankeschön an alle Mitglieder dieser Facebook-Gruppe "Spendenflohmarkt für Sammy". Es ist wirklich beeindruckend, was Ihr auf die Beine stellt und ein ganz dickes Dankeschön an alle, die mitgemacht und zugunsten unserer Schützlinge mit geboten haben. DANKE! Das ist wirklich ein ganz tolles Weihnachtsgeschenk für unsere Schützlinge! 

Sonntag, 11. Dezember 2016
Ein dickes Dankeschön an unsere tollen Gassigänger!

 

Mit Kaffee und Kuchen haben wir heute ein nettes Beisammensein mit unseren Gassigänger zum 3. Advent gehabt. Wir sind froh, dass wir so eine tolle Truppe haben, die sich so engagieren und denen der Verein und vor allem unsere Schützlinge so am Herzen liegen. Dankeschön, ihr seid echt spitze!

Informationen unter der Rubrik, Helfen & Spenden, Spenden über Amazon

Aktuelles / Fundtiere:

Giftköder-Ratgeber

- Was ist zu tun und wo finde ich Hilfe ?

Zu finden unter Wissen..

Sicherheit für Tiere

- Ein informatives E-Book findet sich unter Wissen..

Der neue Newsletter Oktober 2017 ist da - siehe Rubrik Aktuelles oder Wissen...

Viel Spaß bei der Lektüre

Kurse & Pension

Wir bieten Trainingskurse auch für Einsteiger an.

Unsere Tierpension ist ganzjährig für die Unterbringung ihres tierischen Lieblings geöffnet - ob für ein verlängertes Wochenende, Urlaub oder wenn Sie gesundheitsbedingt Unterstützung bei der Unterbringung und Pflege benötigen.

Wir sind für Sie da.

Notfallkarte für die Versorgung ihres Haustieres
notfallkarte-haustier.pdf
PDF-Dokument [603.0 KB]

Bei Amazon entdeckt! Unterstützung für den Tierschutzverein bei smile.amazon.de! Mehr dazu im Tagebuch!