Willkommen im Tierschutzverein Oberhavel e.V.
Willkommen im Tierschutzverein Oberhavel e.V.

Unsere Fundtiere:

Tier gefunden – was tun?

Es passiert immer wieder, dass ein Hund, eine Katze oder auch Kaninchen/Meerschweinchen/Vögel ohne ihren Besitzer gefunden werden. Oftmals weiß der Finder aber nicht so richtig, wohin er sich jetzt am besten wendet. Grundsätzlich sollte man zuerst prüfen bzw. in der Nachbarschaft fragen, ob das Tier dort bekannt ist oder vermisst wird.

Bei Hunden, Kaninchen, Meerschweinchen oder Vögeln ist es relativ einfach und schnell zu erkennen, wenn diese ohne ihren Besitzer unterwegs sind.

Bei Katzen ist es etwas schwieriger. Denn bei einer Katze muss auch berücksichtigt werden, dass diese als Freigänger durch ihr Revier streift und danach wieder nach Hause zurückkehrt. Anhaltspunkt ist oft der Allgemeinzustand der Katze. Wenn die Katze verletzt, hilflos, krank oder abgemagert ist , braucht sie auf jeden Fall Hilfe. Diese Katze kann und darf sich nicht weiterhin selbst überlassen werden. Das gilt insbesondere auch für Katzenbabys und Jungkatzen. Aber auch gut genährte Katzen sind oft verloren gegangene Katzen, die in Obhut genommen werden müssen. Wenn die Katze intensiv nach Futter bettelt oder beharrlich am Fundort bleibt, sollte auch in diesem Fall die Katze aufgenommen werden.

Scheue bzw. „verwilderte“ Katzen, die nur über eine Lebendfalle eingefangen werden können, sind grundsätzlich keine Fundtiere. Auch wenn sich manche Menschen von ihnen gestört fühlen, dürfen sie nicht einfach weggefangen werden. Die einzige Ausnahme gilt für verletzte Katzen.

Grundsätzlich sollte als nächstes gecheckt werden, ob das gefundene Tier mit einem Mikrochip (Transponder) gekennzeichnet ist. Die Nummer des Chips kann jeder Tierarzt aber auch Feuerwehr/Polizei (allerdings nicht alle) und jedes Tierheim mit einem speziellen Lesegerät ablesen. Sie können dort zunächst nachfragen.

Oftmals hat man als Finder aber keine Zeit oder keine Möglichkeit, sich dem Tier anzunehmen. Dann muss als erste Handlung die Meldung des Tieres als sog. Fundtier sein. Aufgefundene Haus- und Heimtiere sind rein rechtlich gesehen „Fundsachen“. Damit sind die Gemeinden (Ordnungsamt)  -tagsüber- und die Polizei – nachts - als Fundbehörden zuständig. Diese müssen Fundtiere entgegennehmen und artgerecht unterbringen. Da die Ordnungsbehörden, die Tiere nicht bei sich unterbringen, ist das Fundtier telefonisch bei dem zuständigen Ordnungsamt, also dort, wo das Tier gefunden wurde, zu melden. Das Ordnungsamt  teilt Ihnen dann mit, mit welchem Tierheim es einen entsprechenden Fundtierbetreuungsvertrag hat.  Das zuständige Tierheim wird von dem Ordnungsamt entsprechend informiert und mit der Abholung des Tieres beauftragt.  Sie können das Tier aber selbst im Tierheim vorbeibringen oder aber auch erst einmal zur Eigenverwahrung behalten, wenn das Ordnungsamt sein OK gegeben hat. Im Tierheim selbst wird dann ein eventuell vorhandener Chip ermittelt und eine entsprechende Halterabfrage bei dem zentralen Haustierregister Finde-Fix oder Tasso gemacht. Zusätzlich werden entsprechende Suchmeldungen über verschiedene Medien herausgegeben, sodass Tier und Halter wieder schnell zusammengeführt werden können. Wichtig auch für denjenigen, der sein Tier vermisst: Bitte melden Sie den Verlust sowohl in den umliegenden Tierheimen aber auch dem Ordnungsamt bzw. der Polizei!  Denn sobald das Tier in einem Tierheim aufgenommen wird,  geht die entsprechende Fundtieranzeige an das Ordnungsamt. Wenn dann bereits schon eine Verlustmeldung vorliegt, muss Hund oder Katze nicht unnötig im Tierheim auf seinen/ihren Besitzer warten, sondern der Besitzer kann umgehend informiert werden.

Für Fundtiere außerhalb unserer Öffnungszeiten haben wir einen entsprechenden 24-Stunden- Bereitschaftsdienst eingerichtet. Für weitere Informationen können Sie sich gerne an das Tierheim Tornow, Tel: 033080 /40808 wenden. Ihr Tierschutzteam Tornow

<< Neues Textfeld >>

Unser Spendenkonto:

Mittelbrandenburgische Sparkasse,

IBAN: DE27160500003713039401
BIC: WELADED1PMB

 

Einen herzlichen Dank an die Fa. Pansenkönig für ihre ständige Unterstützung unserer Schützlinge. 

Infos zu unserem Newsletter, wirklich wichtiger kostenloser Literatur und unserer Notfallkarte finden sich unter der Rubrik "Wissenswertes"