Willkommen im Tierschutzverein Oberhavel e.V.
Willkommen im Tierschutzverein Oberhavel e.V.

Unsere Hündinnen:

12.01.2020: Alf (Labrador), 8 Jahre, Rüde,  und Honey (Husky-Mix, 9 Jahre, Hündin. Unser Herrchen ist sehr krank geworden und nun musste er uns schweren Herzens ins Tierheim abgeben. Wir sind sehr freundliche und pflegeleichte Hunde. Wir möchten aber auf keinen Fall getrennt werden. Uns gibt es daher nur im Doppelpack. Wir sind zusammen aber nicht anstrengender als ein Hund. 

Alf und Honey werden entwurmt, geimpft und gechipt abgegeben. 

11.01.2020: Heli, Mischling, ca. 2 Jahre, kastriert. Ich komme aus Rumänien und war auch schon in der Tötungsstation. Gott sei Dank bin ich da noch einmal herausgekommen. Das ganze hat mich ganz schön mitgenommen, sodass ich richtig Zeit brauchte, um mich wieder Menschen gegenüber zu öffnen. Das haben aber die Menschen hier vor Ort im Tierheim Tornow doch mit viel Geduld und Liebe dann geschafft. Und nun bin ich bereit für mein 2. Leben. Ich gehe schon gut an der Leine, komme mit anderen Hunden sehr gut aus und ich kuschel auch sehr gerne. Allerdings bin ich auch weiterhin gegenüber, allem was fremd und unbekannt ist, ängstlich. Aber ich denke, dass sich das auch mit der Zeit legen wird. Meine Menschen hier vor Ort sind da recht zuversichtlich und ich auch. 

Heli wird entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert abgegeben. 

11.01.2020: Matina, Mischling, 9 Monate. Ich komme auch aus Rumänien und habe bisher keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Daher bin ich noch etwas ängstlich und vorsichtig. Aber mit Leckerlis kann man mich schon gut überzeugen, dass man mir nichts böses will. Ich bin ansonsten sehr freundlich gegenüber Menschen, aber mit anderen Hunden gehe ich erst einmal auf Abwehr. Das müsste mir schon noch gezeigt werden, wie ich da am besten mit den anderen kommuniziere. Das kann ich aber gut in einer Hundeschule lernen. Da ich selbst noch sehr unsicher bin, sollte in meiner neuen Familie vorhandene Kinder mindestens 12 Jahre alt sein. Ansonsten brauche ich altersentsprechende Auslastung und Beschäftigung. 

Matina wird entwurmt, geimpft und gechipt abgegeben. 

11.01.2020: Mishi, Mischling, mittelgroß, ca. 9 Monate jung...ich komme aus Rumänien. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen bin ich sowohl Menschen als auch Hunden gegenüber grundsätzlich erst einmal vorsichtig und skeptisch. Ich bin eine unsichere Hündin, die den Umgang mit anderen Hunden nicht gut beherrscht und daher alle erst einmal zur Sicherheit durch Bellen etc. auf Abstand hält. An der Leine laufe ich sehr gut und ich habe viel Spaß am Training. Auch Kinder machen mir Angst. Daher ist es besser, wenn in meinem neuen Zuhause ausschließlich ältere Kinder leben. Ich habe noch nicht so viel kennengelernt und müsste natürlich auch noch ein paar Regeln lernen. Aber wenn ich erst einmal jemanden in mein Herz geschlossen habe, dann wird er mich auch nicht mehr los. 

Mishi wird entwurmt, geimpft und gechipt abgegeben. 

26.05.2019: Reika, Schäferhund-Mix, ca. 1,5 Jahre. Bekomme ich noch eine Chance zum Glücklichsein? Ich wurde vom Ordnungsamt sichergestellt. Ich kam völlig verschüchtert und verängstigt im Tierheim an und hatte starke Schmerzen. Nach eingehender Untersuchung hat der Tierarzt dann feststellen müssen, dass meine Ellenbogengelenke kaum bzw. gar nicht ausgebildet sind. Ein Leben ohne Schmerzmittel wird es für mich nicht mehr geben. Aber ich möchte jetzt trotzdem leben, solange wie es halt geht und daher suche ich dringend ein neues Zuhause. Ich bin anfangs immer etwas schüchtern, aber dann freundlich und sehr anhänglich. Ich weiß, dass ich einige Einschränkungen habe, aber ich wünsche mir nichts mehr als ein eigenes liebevolles Zuhause. 

Reika wird entwurmt, geimpft und gechipt abgegeben. 

14.12.2018: Lissy, Schäferhund, 7 Jahre... Mein Frauchen ist leider gestorben und eine zeitlang lebte ich alleine auf dem Grundstück und man fütterte mich nur. Ich war ohne großen Kontakt zum Menschen. Das war nicht so schön für mich, weil ich Menschen liebe und mich sehr sehr freue, wenn es zum Gassi gehen in den Wald geht. Mittlerweile kann ich auch richtig gut an der Leine gehen und kann auch ein paar Grundkommandos. Hunde, Katzen und andere Kleintiere  kann ich allerdings nicht leiden. Ich suche jetzt noch für meinen Lebensabend ein kuscheliges und warmes Plätzchen. 

Lissy wird entwurmt, gechipt und geimpft abgegeben. 

 

11.01.2020: Dilara, Kaukasen-Mix, ca. 2,5 Jahre. Leider ist mein Frauchen verstorben, sodass ich ins Tierheim Tornow gekommen bin. Ich bin sehr freundlich und anhänglich. Allerdings muss mein neues Herrchen/Frauchen wissen, wie sie mich händeln muss, sonst übernehme ich ganz schnell das Kommando. Kinder und Katzen mag ich nicht. Ansonsten bin ich aktiv und auch sehr gelehrig. Eine Hundeschule würde ich gerne machen und ich kann sie auch noch gebrauchen..so ein bisschen Erziehung kann ja nicht schaden. Mit Rüden komme ich gut aus; bei Hündinnen entscheidet die Sympathie...wie gesagt, ich bin ein Herdenhund und ich brauche ein konsequentes Herrchen/Frauchen. Ich bin entwurmt, geimpft und gechipt.

Unser Spendenkonto:

Mittelbrandenburgische Sparkasse,

IBAN: DE27160500003713039401
BIC: WELADED1PMB

 

Einen herzlichen Dank an die Fa. Pansenkönig für ihre ständige Unterstützung unserer Schützlinge. 

Infos zu unserem Newsletter, wirklich wichtiger kostenloser Literatur und unserer Notfallkarte finden sich unter der Rubrik "Wissenswertes"